Sie befinden sich: Nationalparks Kornati

Hauptmenü

AddThis Social Bookmark Button

Newsletter




TRAVELER POINT | Nationalpark Kornati, Ausflugsziel Kornaten, Urlaub Kroatien
PDF Drucken E-Mail

Nationalpark Kornati Kroatien | Sehenswürdigkeiten in Kroatien

Die Kornaten sind die größte und dichteste Inselansammlung im Adriatischen Meer

Die Kornaten stellen die größte und dichteste Inselansammlung im Adriatischen Meer dar. Die Kornaten umfassen 147 Inseln, Inselchen und Riffe. Unter anderem zählt zu den Kornaten: die Inseln Dugi otok, die Insel Zirje, Pasman, Vrgada und der Murter. Die Inselgruppe erhielt Ihren Namen durch die größte Insel Kornat. Südwestlich ist die Küste, auf der zur offenen See gekehrten Seite, sehr steil. Die höchsten Kilffe befinden sich auf Klobucar und Mana. Die Inselgruppe der Kornaten besteht aus Kalkstein, daher findet man auf Ihnen weder Quellen noch sonstige Wasserläufe. Das Wasser hält sich in einigen 

     

Karstdepressionen, mit abgelagerter Roterde, den Großteil des Jahres auf. Das sogenannte Brackwasser tritt an ungefähr 40 Stellen (Höhlen) auf. Regenwasser sammelt sich häufig in Zisternen. Die ungünstig verteilte Niederschlagsmenge und die extremen Temperaturschwankungen in der Vegetationszeit, sorgen dafür dass die Inseln nur spärlich bewachsen sind. Überwiegend trifft man für den Karst typische karge Weideflächen auf den Inseln an. Nur an der Nordostseite der Insel, entlang der Stativala-Bucht trifft man Steineichen an. Oliven, Feigen, Weinreben und Südfrüchte gedeihen in geschützten Buchten und auf Roterdeablagerungen in Tälern, die sich in sanfter Hanglage befinden. Die Gewässer der Kornat Inseln stellen heute eine der reichsten Fischgründe der Adria dar. Der Kornaten wurden 1980 zum Nationalpark erklärt. Die Größe des Naturparks beträgt ungefähr 234 Quadratkilometer, wobei die Verwaltung ihren Sitz in Murter hat.

Geschichte der Inseln Kornaten | archäologischen Funde auf Kornat

Die einzelnen Inseln des Nationalpars Kornati waren seit jeher im Besitz von Bürgern aus Zadar. 16. Jh. wurden sie von Venedig verwaltet und an Familien aus Zadar in Pacht gegeben. Die ältesten archäologischen Funde auf Kornat sind Reste illyrischer Siedlungen und Hügelgräber. Römische Mauerreste findet man auf der Anhöhe Toreta. Unterhalb des Hügels, auf der Südseite, sind Reste einer altchristlichen Kirche mit halbrunder Apsis zu sehen. Innerhalb ihrer Grundmauern entstand später eine, noch erhaltene, kleinere Kirche.

Auf dem Gipfel steht eine große und viereckige, zu Beginn des Mittelalters gebaute, Festung. Auch auf dem Inselchen Panitula sind Reste eines, Turms zu sehen. Auf Jadra steht eine Kirche aus dem 16. Jh. Am letzten Schöpfungstag wollte Gott sein Werk krönen, und so schuf er aus Tränen, Sternen und Atem die Kornaten”, schrieb George Bernard Shaw. Die herrliche Natur, die vielen kleinen und großen Inseln (im Volksmund heißt es: “für jeden Tag im Jahr eine Insel”), das wunderbare Meer - all das macht die Kornati-Inseln zu einem beliebten Ziel von Ausflüglern und Nautikern. Die Inseln bieten eine Fülle an für den Karst typischen Naturphänomenen: Grotten, Höhlen und Karren, und bilden den Lebensraum vieler Vogelarten. Die Kornati-Inseln sind der ideale Ort für all jene, die am Baden im sauberen und klaren Meer Freude haben; Ruhe und Abgeschiedenheit schätzen.

Weitere Informationen | Weitere Bilder finden Sie in unserer Fotogalerie: Fotogalerie

Weitere Informationen zu den Themen: Urlaub in Kroatien, Nationalpark Krka Kroatien, Krka Wasserfälle Kroatien, Wasser Kroatien, Nationalpark Krka Karte, Nationalpark Krka Wasserfälle, Nationalpark Plitvice Kroatien, Plitvicka Jezera national Park, Nationalpark Paklenica Kroatien.